Haiti versinkt im Chaos


Staßenblockaden und gewalttätige Unruhen prägen seit einer Woche die Situation in Haiti.

Das Volk fühlt sich von der herrschenden Klasse und Präsident Moise betrogen und im Stich gelassen. Die Unzufriedenheit und Wut äußerst sich  mit roher Gewalt in vielen Teilen des Landes und ganz besonders in Port-au-Prince und Carrefour. Hier steht auch unsere Schule. Sie ist glücklicherweise bislang nicht von den Unruhen betroffen. Wie alle Schulen im Land mussten auch wir den Schulbetrieb einstellen.

Nach mehreren Chaostagen in Folge hat sich die Versorgungslage weiterhin verschlechtert. Vielerorts kommen die Menschen nicht mehr an Lebensmittel und ganz besonders auch nicht an Trinkwasser.

Wir geben Trinkwasser für die Menschen im Umfeld unsere Schule aus unseren beiden Zisternen ab. Dank unserer beiden Wasserfilter PAUL (Portable Aqua Unit for Livesaving), können wir das Zisternenwasser zu Trinkwasser aufbereiten. Wir werden auch mit Hilfe unserer Schulküche versuchen, die Versorgungsengpässe abzumildern. Solange die Vorräte reichen.